Get Adobe Flash player

Roxianna´s Kalender

September 2017
M D M D F S S
     
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Facebook

Motigo

Heute, am 02.06.2013 traf ich mich mit einigen Geocachern um gemeinsam mit der Dampflok zu fahren. Diese Fahrt hatte ich 3 Monate vorher schon reserviert und vor 1 Woche fest gebucht.
Hierzu trafen wir uns um 11:30 Uhr vor dem historischen Bahnhof in Bochum-Dahlhausen. Die ersten Teams trafen wir bereits auf dem Parkplatz und ein weiteres Team wartete bereits vor dem Bahnhofsgebäude. Im Laufe der nächsten halben Stunde gesellten sich noch weitere Mitfahrer sowie Nicht-Mitfahrer zu uns. Nach gut einer Stunde Coin und TB Nummern Tausch gingen wir dann gemeinsam zum Bahnsteig. Für die Fahrt hatte ich bereits ein paar Knabbereien und Getränke gekauft. Dies hatte ich von den 10% Gruppenrabatt bezahlt, den wir von der Ruhrtalbahn erhalten haben.
DSCF7800

DSCF7801 DSCF7802 DSCF7803

DSCF7805

DSCF7806

 

 

Gegen 12:50 Uhr fuhr dann die Dampflok vom Eisenbahnmuseum kommend in Dahlhausen an Bahnsteig 3 ein. Nach kurzer Suche nach dem passenden Wagon konnten wir dann einsteigen. Hierbei stellte sich allerdings heraus, daß sich Fahrgäste die nicht reserviert hatten, auf unseren reservierten Plätzen bequem gemacht hatten. Nachdem sie dann endlich aufgestanden sind, konnten wir zu dem gemütlichen Teil der Fahrt übergehen. Der Tag war richtig schön, das Wetter war sonnig, wenn auch nicht bei sommerlichen Temperaturen. Die kleine Gruppe war super gemütlich, nur leider war auf dem Hinweg der Zug viel zu voll. Wir mußten den Wagon noch mit einer anderen Reisegruppe teilen. Diese Reisegruppe verlies uns glücklicherweise in Hagen. Der Weg ging über Hattingen, vorbei an der Henrichshütte, Burg Blankenstein, Hasu Kenmande,Herbede, Ruine Hardenstein,Zeche Nachtigall, Witten Pommern, Wengern Ost, über Hagen Vorhalle nach Hagen HBF. Am Hagen HBF hatten wir 16 Minuten Zeit bis die Lok umgesetzt wurde. Diese Zeit nutzte ein Teil des Teams Theoigel um einen Cache am Hagen HBF zu suchen. Die anderen blieben auf dem Bahnsteig. Als die Lok dann neu angekoppelt war, versammelten wir uns noch schnell vor der Lok um ein Gruppenfoto mit der Lok zu machen. Dann ging es auch schnell wieder zurück in den Wagon um zurück nach Dahlhausen zu fahren.Da der Wagon sich inzwischen geleert hatte, hatten wir mehr Platz und mehr Fensterplätze zur Verfügung. Diese nutzte ich intensiv um genauso wie auf der Hinfahrt Videoaufnahmen von der Fahrt zu machen.

Leider vergingen die 3 Std Fahrt wie im Flug und wir erreichten unsere Endstation Bochum – Dahlhausen schneller als uns lieb war. Mit einem weinenden Auge verließen wir den Zug. Traurig schauten wir der Dampflok hinterher , die ohne uns zurück zum Eisenbahnmuseum fuhr. Die Geräusche des fahrenden Zuges sowie die das Pfeifen der Lok werden wir wohl so schnell nicht vergessen. Auch werden wir wohl die Gerüche nicht vergessen, die uns durch den Kohlendampf in die Nase kamen.

 

Im direkten Anschluß fuhren wir zum BOLA Hostel wo dann unserer Naturfreunde Party stattfand. Bei leckerem Mittagessen Putencurry mit Spätzle und Salat. Nach dem Mittagessen sind wir dann auf die Terasse gegangen und haben uns noch nett unterhalten. Einige Cacher sind noch eben zum nahegelegenen Mysterie gegangen und andere haben den Multi Naturfreunde von mir angefangen. Während 2/3 des Teams Theoigel den Multi abliefen, hat die restliche Gruppe noch Kaffee und Kuchen erhalten.
Dies war ein netter Tagesabschluß mit einem Teil der Dampflokgruppe und einem Teil Cacher die einfach nur lecker Essen wollten und neue Cacher kennenlernen.
Das Gruppenfoto
Ich plane im Oktober dieses Event zu wiederholen.